Details zur Veranstaltung

21.01.2018

Streitschlichtung durch Schülermediatorinnen an St. Bernhard

Fünf Schülerinnen der Klasse 7a haben im ersten Schulhalbjahr die fünftägige Ausbildung zur Schülermediatorin erfolgreich absolviert.

 

Täglich treffen in der Schule im sozialen Kontext zahlreiche Schülerinnen und Schüler aufeinander und es bleibt nicht aus, dass es zu Streitereien und zwischenmenschlichen Konflikten kommt. Damit sich diese Konflikte nicht durch verbale oder körperliche Gewalt äußern, gilt es, eine Streitkultur an der Schule zu etablieren, bei der es am Ende bestenfalls keinen Verlierer gibt, sondern ausnahmslos Gewinner. Die fünf Schülermediatorinnen haben gelernt, wie man kleinere Konflikte und Streitereien in einem gemeinsamen Gespräch erörtert und die Konfliktparteien dahingehend berät, sodass diese selbstständig eine Lösung herbeiführen können, um die Auseinandersetzung beizulegen. Die Schülermediatorinnen nehmen eine vermittelnde Funktion ein und haben sich dabei Verschwiegenheit und Professionalität in einem Ehrenkodex verpflichtet.

Ein zentrales Anliegen dieses Projekts ist es, durch diese Art des Konfliktlösens, das soziale und kulturelle Miteinander an der Schule St. Bernhard in Zukunft noch zu verbessern.